Frauenheilkunde Ausbildung

Ausgeglichenheit und Wohlbefinden in jedem Alter

Der weibliche Organismus ist in seiner Komplexität faszinierend und herausfordernd zugleich. Von der Pubertät über die Wechseljahre bis ins hohe Alter verändern sich die Anforderungen und Behandlungsmethoden. Ob Kinderwunschtherapie, natürliche Hormonbehandlung oder psychotherapeutische Unterstützung: In der Naturheilkunde begegnen wir den spezifischen Beschwerden ganzheitlich auf sanfte und nebenwirkunsfreie Weise und helfen den Patientinnen, ihr Wohlbefinden wiederzuerlangen.

Viele Frauen suchen die Heilpraktikerpraxis auf Grund von typischen Frauenleiden auf. Schon junge Frauen klagen über teils massive Beschwerden um die Menses herum. Die Zeit des Kinderwunsches und die Wechseljahre sind weitere Lebensphasen, in denen der Heilpraktiker um Rat und Behandlung gebeten wird. Es gilt, hormonelle Dysbalancen auszugleichen. Hier kann die Naturheilkunde unterstützend wirken. Die Pflanzenwelt, aber auch die Homöopathie und Ernährungsumstellungen bieten eine umfangreiche Palette an Mitteln. Allen voran steht eine umfassende Anamnese, die wir in unserer Frauenheilkunde Ausbildung erlernen. Die Diagnostik von Hormonen kann über den Speicheltest vorgenommen werden.

Bei jeder Therapiemethode spielt die Sorgfaltspflicht eine große Rolle. So beinhaltet die Ausbildung immer auch das Aufzeigen der Grenzen der Behandlung durch den Heilpraktiker sowie die Kontraindikationen von naturheilkundlichen Mitteln.

Inhalte der Ausbildung in der Frauenheilkunde

  • Wirkungsweisen und Zusammenspiel der einzelnen Hormone: Wer beeinflusst wen und wie
  • Prämenstruelle Beschwerden
  • Myome und Endometriose
  • Unerfüllter Kinderwunsch
  • Hormonabhängige Depressionen und Migräne
  • Zystitis und Vaginitis sowie Salpingitis
  • Wechseljahresbeschwerden
  • Therapieempfehlungen aus den Bereichen Pflanzenheilkunde, Homöopathie, Akupunktur, Akupressur und Hormoncremes sowie das entsprechende Labor dazu

Die Frauenheilkunde Ausbildung wird als Online-Kurs mit interaktivem Unterricht in Kleingruppen angeboten. Zu jedem Modul erhältst Du ein Skript und eine Aufzeichnung des Unterrichtes, die für die Zeit der Fortbildung abrufbar sind.

Nach der Teilnahme an allen Modulen erhältst Du ein Zertifikat.

Kosten: 195 Euro

Zielgruppe: Heilpraktikeranwärter, Heilpraktiker, Gesundheitspraktiker sowie interessierte Laien

Die nächste Ausbildung findet voraussichtlich wieder im Herbst 2021 statt.

Dozentinnen

HP Diane Ellinghaus leitet die Heilpraktikerschule Ellinghaus und führt daneben eine eigene Praxis mit dem Schwerpunkt Frauenheilkunde und nutzt hier vor allem die Therapiemethoden der Homöopathie, Phytotherapie sowie Bioresonanz.

HP Pamela Heinzmann  arbeitet in ihrer Praxis u.a. mit Akupunktur, Bachblüten und Injektionsverfahren. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt auf der Hormontherapie mit bioidentischen Hormonen.