Kinderheilkunde Ausbildung

Kinder und Jugendliche ganzheitlich behandeln

Die ganzheitliche Herangehensweise in der Naturheilkunde für Kinder macht diese Alternative zur klassischen Schulmedizin besonders interessant. Oft stehen nämlich z.B. hinter körperlichen Beschwerden Probleme auf seelischer Ebene, die sich mit Medikamenten nicht einfach aus der Welt schaffen lassen. Gerade bei Kindern, bei denen die Symptomatik meist nicht eindeutig kommuniziert werden kann, ist eine umfangreiche ganzheitliche Betrachtung der Situation notwendig.

Eltern wünschen sich für ihre Kinder meist eine sanfte, möglichst nebenwirkungsfreie Behandlungsmöglichkeit. Hier ist die Naturheilkunde optimal, da sie umfangreiche ganzheitliche Ansätze bereithält. Hauptgründe für das Aufsuchen eines Heilpraktikers sind die chronischen Infektionsneigungen vor allem der Atemwege und der Ohren. Aber auch Entwicklungsphasen stellen die Eltern vor Aufgaben, in denen sie sich gern Hilfe holen, etwa bei Ablöseprozessen, wenn das Kind in den Kindergarten oder in die Schule eintritt.

Unsere Kinderheilkunde Ausbildung

In unserer Kinderheilkunde Ausbildung lernen die Schüler die verschieden Behandlungsmöglichkeiten kennen. Von der Homöopathie über die Pflanzenheilkunde bis hin zu klassischen Verfahren, wie Wickel und Auflagen wird ein breites Spektrum an Therapiemöglichkeiten abgedeckt. Bei allen Fortbildungen wird auf die Sorgfaltspflicht größten Wert gelegt. So muss der Heilpraktiker zu jeder Zeit seine Grenzen der Behandlung erkennen und den Kinderarzt mit in die Behandlung einbeziehen.

Die Ausbildung findet online in interaktiven Kleingruppen statt. In 9 Modulen werden die Schwerpunktthemen sowie die entsprechenden Behandlungsmöglichkeiten vermittelt:

  • Grundlagen, Hausapotheke
  • Bachblütentherapie
  • ADHS, ADS
  • Weitere Themen ( Nachtschreck, Bettnässen, Ablösungsprozesse etc.)
  • Darmsanierung
  • Neurodermitis
  • Andere Hauterkrankungen
  • Wickel und Auflagen
  • Die Miasmatik und homöopathische Prophylaxe in der Kinderheilkunde

Die Teilnehmer erhalten zu jedem Modul das entsprechende Skript sowie die Aufzeichnung des Kurses und ein Zertifikat über ihre Teilnahme.

Zielgruppe: Heilpraktiker, Heilpraktikeranwärter, Gesundheitspraktiker sowie interessierte Laien

Termine: 22.10.20 – 17.12.20, jeweils 19:00 – 21:00 Uhr

Kosten: 270 Euro

Dozenten

HP Diane Ellinghaus leitet die Heilpraktikerschule Ellinghaus und führt daneben eine eigene Praxis mit dem Schwerpunkt Frauen- und Kinderheilkunde und nutzt hier vor allem die Therapiemethoden der Homöopathie, Phytotherapie sowie Bioresonanz.

HP Pamela Heinzmann ist gelernte Kinderkrankenpflegerin und arbeitet in ihrer Praxis u.a. mit Akupunktur, Bachblüten und Injektionsverfahren. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt auf der Behandlung psychischer Problemstellungen.

HP Astrid Gottschalk arbeitet in ihrer Heilpraxis in Bonn u.a. mit den Behandlungsschwerpunkten Darmsanierung, Akupunktur, Chiropraktik und Bioresonanz und ist daneben als Dozentin und Coach tätig.